Delta Plus
 

Suchmotor Chemieschutzhandschuhe

Die Wahl eines Handschuhs, der für jede Anwendung den angemessenen Schutz bietet, ist eine komplexe Angelegenheit. Delta Plus verfügt über ein breites Sortiment aus Schutzhandschuhen, um auf die Vielfalt der aufgeworfenen Probleme eingehen zu können. Sie bestehen aus den verschiedensten Materialien (Latex, Nitril, Neopren, PVC), die mit ihren spezifischen Merkmalen auf den jeweiligen chemischen Stoff reagieren.

 

Degradierung
64-17-5 Ethanol NITREX VE846 VE846 NITRILE 6 (>480)
64-17-5 Ethanol NITREX VE802 VE802 NITRILE 5 (> 240)
64-17-5 Ethanol ZEPHIR VE210 VE210 LATEX 4 (>120)
64-17-5 Ethyl Alcohol 90% ZEPHIR VE210 VE210 LATEX 4 (>120)
64-17-5 Ethanol PICAFLOR VE240 VE240 LATEX 4 (>120)
64-17-5 Ethyl Alcohol 90% PICAFLOR VE240 VE240 LATEX 4 (>120)
64-17-5 Ethyl Alcohol 90% SOFT-NIT VE470 VE470 LATEX/NITRILE 4 (>120)
64-17-5 Ethanol TOUTRAVO VE509 VE509 NEOPRENE 4 (> 120)
64-17-5 Ethanol TOUTRAVO VE510 VE510 NEOPRENE 4 (> 120)
64-17-5 Ethanol TOUTRAVO VE511 VE511 NEOPRENE 4 (>120)
64-17-5 Ethyl Alcohol 90% ALPHA VE905 VE905 LATEX 4 (>120)
64-17-5 Dimethylformamide 99% ALPHA VE905 VE905 LATEX 3 (>60)
64-17-5 Ethanol ALPHA VE905 VE905 LATEX 1 (>10)
64-17-5 Ethanol VENIPLUS 1383 V1383 LATEX 0 (<10) -17,60%

Deshalb sollten Sie sich vor der Suche nach dem geeigneten Produkt einige wichtige Fragen stellen. Diese werden Sie bei der Auswahl Ihres Chemieschutzhandschuhs leiten.

  • Art und Merkmale des manipulierten Stoffes. Ziehen Sie diesbezüglich die folgenden Informationen hinzu:
    • das Datenblatt des Herstellers des chemischen Erzeugnisses zur Identifizierung seiner Familie
    • die CAS-Nummer des verwendeten Stoffes, die sich auf dem Produkt befindet
  • Die Kontaktart mit dem chemische Erzeugnis (Eintauchen, Gefahr von Spritzern)
  • Die Tragedauer der Handschuhe
  • Die erforderliche Bewegungsfreiheit
  • Die Faktoren, die zu Schäden am Handschuh führen könnten (verbundene mechanische, elektrische, thermische Risikofaktoren)
  • Die Oberflächenbeschaffenheit der zu manipulierenden Gegenstände (rutschige Gegenstände)
  • Die individuellen Merkmale des Anwenders (Handgröße, Allergien gegenüber gewissen Substanzen?)

Nachdem Sie diese Analyse vorgenommen haben können Sie jetzt zum Suchmotor übergehen. Eine Farbkodierung wird Ihnen bei der Produktauswahl behilflich sein und ermöglicht es Ihnen, genau das Produkt zu wählen, das am besten an Ihre Arbeitsumgebung angepasst ist.

Permeation (nach Norm EN374-3 geprüft)

Diffusion einer Chemikalie durch das Material eines Schutzhandschuhs auf molekularer Ebene.
Ein Schutzhandschuh schützt gegen Chemikalien, wenn er das Permeationslevel 2 bei einer Prüfung mit mindestens 3 Prüfchemikalien der folgenden Liste aufweist :
KENNBUCHSTABE PRÜFCHEMIKALIE KENNBUCHSTABE PRÜFCHEMIKALIE
A Methanol G Diethylamine
B Acetone H Tetrahydrofurane
C Acetonitrile I Ethyl acetate
D Dichloromethane J n-Heptane
E Carbon disulfide K Caustic soda 40 % (NaOH or sodium hydroxide)
F Toluene L Sulphuric acid 96 %
Warnhinweis: Die Daten dieses Suchmotors für Chemieschutzhandschuhe stammen aus Laborprüfergebnisse an der Handschuhinnenfläche oder sind aus Extrapolationen solcher Tests abgeleitet. Diese Prüfungen wurden gemäß Standardprüfungen durchgeführt und entsprechen eventuell nicht den Einsatzbedingungen am Standort. Aus diesem Grund und da Delta Plus weder präzise Kenntnisse noch eine Kontrolle über die Einsatzbedingungen beim Endanwender besitzt, dienen diese Empfehlungen einzig als Richtwerte und eine Haftung seitens Delta Plus ist dementsprechend ausgeschlossen.